Direkt zum Hauptbereich

Posts

Was sind eigentlich 5 m³ (Kubikmeter)?

In vielen Städten ist die Menge des kostenlosen Sperrmülls begrenzt auf 5 m³. Doch was sind eigentlich 5 m³? Bei sehr vielen Menschen herrschen völlig falsche Vorstellungen, was 5 Kubikmeter Sperrmüll überhaupt sind. Das böse Erwachen kommt dann, wenn die Entsorgungsfirma nicht alles mitnimmt. Danach wird der Kunde aufgefordert kostenpflichtig den liegengebliebenen Sperrmüll zu entsorgen. Entweder Ordnungsamt, Umweltamt oder Entsorger. Sollte der Kunde diesen Aufforderungen nicht nachkommen, drohen Strafen und eine kostenpflichtige Beseitigung durch die entsprechenden Ämter - was mit sehr hohen Kosten verbunden ist. Überlegen Sie also genau, was Sie wie entsorgen. Oft hilft schon ein Zerlegen von Schränken oder Möbeln. 
Letzte Posts

Gründe warum es sich gelohnt hätte, auf unsere Anzeigen schon vor ein paar Monaten zu reagieren

Gründe warum es sich gelohnt hätte, auf unsere Anzeigen schon vor ein paar Monaten zu reagieren     Haushaltsauflösung Haushaltsauflösungen sind oft mit dem Verlust eines Familienangehörigen verbunden. Nicht selten machen räumliche Entfernung, terminliche Engpässe oder emotionale Befindlichkeiten eigenes Handeln unmöglich. Verständliche Gründe, diese Aufgabe zu delegieren. Mit dem Service der Firma Koralus-Greifswaldhelfer ist das Problem schnell gelöst. Durch den Einsatz von geschultem Personal, einer effektiven Arbeitsweise sowie aufgrund der langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit mit Wohnungsverwaltungen, Privatvermietern, sozialen Organisationen und Entsorgungsfirmen haben Sie mit Firma Koralus-Greifswaldhelfer einen professionellen Partner in Sachen Wohnungsberäumung und Wohnungsauflösung an ihrer Seite. Wir beräumen Ihre Wohnung, Ihren Keller, Ihren Dachboden, Ihre Garage,Ihr Grundstück, Ihr Haus besenrein und kümmern uns um die Entsorgung.

Haushaltsauflösung, Wohnungsberäumungen, Wohnungsauflösungen und Entrümpelungen mit den Greifswaldhelfern – Greifswaldhelfer aus Liebe zur Region!

  Greifswaldhelfer in und um Greifswald seid mehr als 25 Jahren ihr Experte für Wohnungsauflösung Hausentrümpelung .  Umweltgerechte Sortierung durch Greifswaldhelfer .   Auch in schwierigen Fällen sind die Greifswaldhelfer für sie da.      

Zeitpunkt der Wohnungsübergabe

Verabreden Sie einen Termin, der sicherstellt, dass während der Übergabe noch genügend Tageslicht vorhanden ist, denn häufig sind Lampen noch nicht oder nicht mehr vorhanden. Bei unzureichender Beleuchtung sind Schäden oder Mängel möglicherweise nicht erkennbar und werden übersehen. Fertigen Sie ein Übergabeprotokoll an. Nur, wenn alles schriftlich festgehalten wird, können Sie sicher sein, dass Ihnen im Nachhinein keine Nachteile entstehen. Das Übergabeprotokoll sollte zweifach angefertigt und von beiden Parteien unterschrieben und beiden ausgehändigt werden.

Ein Lob hört jeder gerne!

Vor ein paar Tagen erreichte uns nach einer Wohnungsberäumung eine Nachricht, die uns sehr erfreut hat. Eine Kundin hat uns ein Feedback geschrieben: "Sehr geehrte Frau Koralus, ich möchte mich, auch im Namen meiner Brüder, bei Ihnen für die Unterstützung bei der Räumung der Wohnung unserer Mutter bedanken. Ihnen und Ihren Mitarbeitern wünschen wir alles Gute und beste Gesundheit. Mit freundlichen Grüßen" Die greifswaldhelfer bedanken uns für die nette Nachricht.

Was darf nicht in den Sperrmüll?

Alle Abfälle, die explosiv oder giftig sind, gehören zum Sondermüll. Alte Lacke, Desinfektionsmittel, Fotochemikalien, Insektenvertilgungsmittel, Pestizide, Laugen, Säuren und ölhaltige Abfälle müssen speziell entsorgt werden .  In jeder größeren Stadt gibt es Betriebshöfe, die den Sondermüll gegen Gebühren – manchmal auch kostenlos – annehmen. In anderen Städten wird der Sondermüll regelmäßig, meist mehrmals im Jahr, abgeholt. Auch alte Elektrogeräte werden zum Sondermüll gezählt. Kühl- und Gefrierschränke, Wasch- und Spülmaschinen, Fernseher und Computermonitore, Bügeleisen und Mikrowellen müssen ebenfalls gesondert entsorgt werden .  

Bereits jetzt an die Zukunft denken

Gerade im Alter verändert sich häufig die Wohnsituation . Viele Leute unterschätzen die Vielzahl der liebgewonnen Dinge, die sich im Laufe eines langen Lebens angesammelt haben. Leider ist in der neuen Wohnung wenig Platz, darum rechtzeitig ans Aussortieren denken.