Direkt zum Hauptbereich

Oh Gott was nun?(Meine Mutter muß ins Pflegeheim!

Viele Jahre ging es gut, mein Vater war schon vor Jahren gestorben, nur meine Mutter lebte noch in Ihrer kleinen Wohnung.

Zum Glück im ersten Stock.

Wir besuchten Sie so oft wir konnten.

Das Essen brachte der Pflegedienst.

Jetzt ist Sie über 90 Jahre und der Arzt sagt jetzt kann Sie nicht mehr alleine wohnen!

Ja nur wir haben einfach keinen Platz.

Nach sehr langen Suchen haben wir endlich ein sehr schönes Pflegeheim gefunden.

Die Kosten waren überschaubar durch Ihre Rente und dem Zuschuß der Pflegekasse.

Ja Sie sah es auch ein.

Ein paar wenige Möbel aus Ihrer alten Wohnung konnte Sie noch mitnehmen.

Es war nicht viel.

Nur wie weiter?

Wer soll die Sachen in die neue Wohnung bringen?

Wer soll die alte Wohnung auflösen?

Wir beide, mein Mann und ich waren auch schon Rentner und unsere Kinder waren weit verstreut.

Ja ein paar Erinnerungsstücke würden sie gerne mitnehmen.

Doch was wird mit den restlichen Sachen?

Es fehlte Ihnen einfach die Zeit.

Nur die Zeit drängte, ewig kann Sie nicht in der Klinik bleiben.

Wir haben erst mal das Zimmer in dem Pflegeheim gemietet .

So recht hatten wir zwar keinen Plan nur ein Bett und ein Schrank, ein Tisch und ein Stuhl standen in jedem Fall für Sie bereit.

Doch auch wenn Sie immer sehr bescheiden gelebt hat,

das Zimmer war nicht wirklich wohnlich.

Ein Bekannter gab uns einen Tipp.

Fragt doch mal Greifswaldhelfer.

Warum?

Na vielleicht können Sie euch helfen.

Womit?

Na bei allem.

Wie,Was, mit allem?

Punkt 1 erst mal ein paar vertraute Dinge(Schrank,Sessel,Tisch,u.s.w. Ferseher )

in die neue Wohnung bringen.

Ihr nehmt alles was Ihr noch haben möchtet und lasst den Rest von den Greifswaldhelfern erledigen.

Wie den Rest ?na alles Vorabnahme, Beräumung, Reinigung und Übergabe an den Vermieter.

Einfach alles!

Das kostet doch Unsummen?

Ja richtig nur was sind Unsummen?

Fragt doch erst mal? Das kostet nichts und erst dann entscheidet Ihr!

Das war der beste Tipp, den wir je bekommen haben.

Danke an die greifswaldhelfer.

Der Preis war viel besser wie erwartet und die Leistung einfach klasse!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die besten Methoden, um eine Wohnung zu beräumen- Ihr Ratgeber aus 30 Jahren Erfahrung

Ratgeber Wohnungsauflösung Leider können wir, die Greifswaldhelfer, nicht überall vor Ort sein. Daher dieser Ratgeber für Sie. Das eBook beinhaltet alles, was Sie wissen müssen, um Ihren Haushalt ohne Stress aufzulösen.

HOHE QUALITÄT - Mit unserer Erfahrung aus 30 Jahren Wohnungsauflösungen haben Sie bereits Probleme gelöst, bevor Sie diese überhaupt bemerken.

VIELE VORTEILE - Das Buch enthält Antworten auf nahezu alle Fragen rund um das Thema Wohnungsauflösung.Zusätzlich werden Sie auch noch eine Entscheidung treffen können, ob Sie die Wohnung selbst beräumen oder eine Firma beauftragen sollten.

Auch 2019 bleiben die greifswaldhelfer schnell, individuell und zuverlässig

Auch 2019 bleiben die greifswaldhelfer schnell, individuell und zuverlässig. Bei Wohnungsberäumungen, Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen sind wir Ihr richtiger Partner. In Greifswald, Wolgast und vielen anderen Orten haben wir unser können unter Beweis gestellt. Gerne helfen wir auch IhnenEine kostenlose Besichtigung und vor Ort Beratung ist für die greifswaldhelfer selbstverständlich.

Wohnungsauflösung in Greifswald

Kommen Sie vorbei am 12.10.2019 von 9-11 Uhr     Franz-Mehring-Straße 12. Für Greifswaldhelfer steht am Samstag eine Wohnungsauflösung an. Von Möbel über Haushaltsgeräte,Geschirr,Bücher und Bildern ist alles zu finden. 
Der Umwelt zur liebe möchten wir sie zum Stöbern einladen. Der Erlös wird für einen guten Zweck,für unsere Kinder in Greifswald, gespendet.
Kommen Sie vorbei am 12.10.2019 von 9-11 Uhr     Franz-Mehring-Straße 12.